Meine Seminarauswahl

Meine Seminarauswahl

Projekte

Projekte

In unterschiedlichen Projekten arbeiten wir - neben unserer regulären Seminararbeit- noch gezielter zu Themen oder mit bestimmten Zielgruppen. So sind wir mit unseren Angeboten im Kölner Stadtteil Kalk, in Berlin, Brüssel oder im digitalen Raum unterwegs.  Einige Projekte begleiten uns bereits seit mehreren Jahren, andere finden sehr punktuell und anlassbezogen statt.

Bildungsräume inklusiver gestalten. Fortbildungsangebote für geschlechtliche Vielfalt und Selbstbestimmung

Geschlechtliche Vielfalt und queere Perspektiven werden bisher selten explizit in Weiterbildungseinrichtungen oder deren Bildungsangeboten mitgedacht. In diesem Projekt bieten wir verschiedene Fortbildungsangebote (Beratungen, Inhouse-Schulungen, Webinar-Reihe, Bildlungsurlaub) für Mitarbeitende aus Weiterbildungseinrichtungen zur Sensibilisierung, Erweiterung von Handlungskompetenzen sowie zum Austausch an. Ziel ist es, Weiterbildungseinrichtungen  geschlechter- und diskriminierungssensibler zu gestalten.

Das Projekt  wir in einer Kooperation mit dem Bildungskollektiv kubiq, dem queer_feministischen Bildungshaus lila_bunt, der Fachstelle Landeskoordination Trans* NRW und dem Forum Eltern und Schule umgesetzt und vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Ansprechpartnerin: Jana Kemper

Demokratiewerkstatt – Demokratie im Quartier

Seit 2017 sind wir mit unserem Projekt, „Demokratiewerkstatt“ – in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung NRW – in Köln unterwegs und setzen uns für ein demokratisches und beteiligtes Köln ein.

Ansprechpartner: Ahmad Zaza

Reflect EU&US

Reflect EU&US ist ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördertes Projekt zum Austausch über historische Themen zwischen US-amerikanischen und deutschen Studierenden. Wir kooperieren dafür mit der Culture Academy California. Das Projekt besteht aus einem zweijährigen moderierten virtuellen Austausch, Coaching, Recherchen, Debatten und schließt mit einer Reise nach Deutschland für die US-Amerikaner*innen sowie einer Reise in die USA für die deutschen Studierenden ab. Während des Projekts sind die Studierenden hinter Avataren verborgen, um jegliche Vorurteile zu vermeiden. Die Teilnehmenden können zwischen Arbeitsgruppen zur historischen Dokumentation von Rassismus, Sklaverei, Gerechtigkeit, Nationalismus, Gender und der Weltordnung nach dem Zweiten Weltkrieg wählen. Ein Ziel ist es, das Bewusstsein für Fakten und Fiktion im Internet sowie für Propaganda zu schärfen. Arbeitssprache des Projekts ist englisch. Interessierte Studierende können sich noch anmelden.

Ansprechpartnerin: Susanne Drake

Operation RosaRot

Habt ihr euch auch schon mal gefragt, was politisches Glück sein könnte? Nein?! Kein Problem. Auf einer Odyssee durch Balkon-, Restaurant-, Selbst- und Thekengespräche werdet ihr eingeladen, euch gemeinsam mit Marie auf die Suche nach politischem Glück zu begeben.
Denn: Wir wollen nicht im Club der anonymen Politikverdrossenen enden, sondern Politik mal durch die rosarote Brille betrachten – nicht naiv, sondern mit hoffnungsvollem Optimismus und neuen Perspektiven für eine lebensfrohe Welt.

Tune in: Überall wo es Podcasts gibt!

Coverbild Operation Rosarot, Schriftzug

Internationale Kooperationsprojekte

Podiumsdiskussion festival sabir matera

Wir sind Mitglied bei dem europäischen Netzwerk SOLIDAR. In diesem schließen sich aktuell 50 zivilgesellschaftlichen Mitgliedsorganisationen aus 26 Ländern zusammen, die alle in einem oder mehreren der drei Tätigkeitsfelder aktiv sind: soziale Angelegenheiten, internationale Zusammenarbeit und Bildung. Gemeinsam mit SOLIDAR und anderen Mitgliedsorganisationen sind wir Teil von drei internationalen Kooperationsprojekten zu den Themen Migration, nachhaltige Digitalisierung sowie Beteiligungsprozesse.

Ansprechpartnerin: Susanne Drake

Vergangene Projekte

Vergangene Projekte