Meine Seminarauswahl

Meine Seminarauswahl

Demokratiewerkstatt – Demokratie im Quartier

Demokratiewerkstatt – Demokratie im Quartier

Über das Projekt

Über das Projekt

Die Demokratiewerkstätten im Quartier sind ein Format der aufsuchenden politischen Bildung der Landeszentrale für politische Bildung NRW. Die Werkstätten wurden 2015 landesweit in acht Quartieren mit Kooperationspartner*innen der politischen Bildung vor Ort eingeführt und tragen alle auf unterschiedliche Weise dazu bei, dass sich Menschen mit den Gegenbenheiten in ihrem Stadtteil auseinandersetzen und sich aktiv dazu einbringen können. Wir sind Träger der Demokratiewerkstatt in Köln-Kalk.

Demo-K-reativ in Kalk

In dem Projekt stehen Jugendliche als Zielgruppe im Mittelpunkt, denn junge Menschen sind die Zukunft des Stadtteils! Daher sprechen wir sie explizit mit einem niedrigschwelligen Angebot an und ermutigen sie, sich mit gesellschaftlichen und politischen Themen auf vielfältige Art und Weise  auseinanderzusetzen. Wir arbeiten mit unterschiedlichen pädagogischen und künstlerischen Ansätzen. Die für die Jugendlichen wichtigen Themen sollen durch Graffiti, Theater oder Fotografie sichtbar gemacht und reflektiert werden. Dafür arbeiten wir mit Schulen, Nachhilfevereinen und Jugendzentren und sind immer auf der Suche nach neuen Kooperationen!  Wenn Ihr Teil des Projekts werden wollt oder Fragen dazu habt, dann schreibt uns!

Nachbarschaftsförderung im Stadtteil

Ein weiterer Schwerpunkt der Demokratiewerkstatt Köln-Kalk ist die Nachbarschaftsförderung sowie die Vernetzung mit Kalker Initiativen. Begegnungsräume zu schaffen, um daraus Ideen weiterentwickeln zu können ist etwas, das immer noch zu wenig Bedeutung beigemessen wird. Daher sind wir sehr froh, dies über die Demokratiewerkstatt weiter fördern zu können. Die Demokratiewerkstatt Köln-Kalk u.a. Teil der AG Feste und der Stadtteilkonferenz in Kalk. Die AG Feste in Kalk hat sich gegründet, um das jährliche Straßenfest neu zu denken und an die neuen Bedarfe des Stadtteils anzupassen. Die Stadtteilkonferenz ist der zentrale Austauschraum, um die Aktivitäten im Stadtteil zu koordinieren und die gegenseitigen Informationen zwischen den aktiven Akteuren zu gewährleisten.

Das Demokratieradio

Seit 2021 betreiben der Kulturwissenschaftler Philipp Süß und Ahmad Zaza, pädagogischer Mitarbeiter des Willi-Eichler-Bildungswerks, das „Demokratieradio“ im Rahmen der Demokratiewerkstatt. Eingeladen zu „Köln, das will ich dir sagen – Das Demokratieradio“ sind grundsätzlich alle Bürger*innen der Stadt Köln, in einem 20 bis 30-minütigen Gespräch über ihr Leben in Köln zu erzählen: Was macht Köln aus? Welche Verbesserungsmöglichkeiten gibt es? Was müsste sich änder? Wir wollen ausloten, wie es um die viel zitierte Stadtkultur in Köln bestellt ist. Dabei sollen möglichst viele unterschiedliche Stimmen zu Wort kommen, aus allen Altersgruppen, egal ob mit deutschem Pass oder ohne, um ein umfassendes Bild der vielfältigen Lebensformen in unserer Stadt nachzeichnen zu können. Aktuell geht das Demokratieradio in die zweite Staffel.

 

 

DasRoteSofa

Sie müssen Werbe-Cookies akzeptieren, bevor Sie das YouTube-Video anschauen können.

Ein in Kalk mittlerweile bekannter Baustein der Demokratiewerkstatt ist DasRoteSofa. Dieses reiste die letzten Jahre durch das Viertel und war auf unterschiedlichen Festen und Aktionen zu Gast. DasRoteSofa schafft einen Rahmen im öffentlichen Raum, in dem Menschen, die sich sonst möglicherweise nie oder nur selten begegnen würden, auf ganz niedrigschwellige Weise miteinander ins Gespräch kommen können, um miteinander ihre Themen und Anliegen zu diskutieren.

Weitere Infos

Für mehr Informationen zum Projekt, wendet Euch an Ahmad Zaza.

Kooperationspartner*innen