Meine Seminarauswahl

Meine Seminarauswahl

Die Rechte der Geschädigten im Strafprozess

Die Rechte der Geschädigten im Strafprozess

Über das Seminar

In diesem Seminar befassen wir uns mit den Rechten der Geschädigten im Strafprozess. Dazu gehören z. B. die Möglichkeit, als Nebenkläger eine selbstständige Position im Verfahren einzunehmen, aber auch das sogenannte Adhäsionsverfahren. Dieses eröffnet den Geschädigten die Möglichkeit, ihre aus der Straftat entstandenen vermögensrechtlichen Ansprüche bereits im Strafverfahren geltend zu machen. Ferner werden das Privatklageverfahren, der Täter-Opfer-Ausgleich und die Beiordnung von Zeugenbeiständen erörtert.

Details

Beginn 25.04.2023, 18:00 Uhr
Ende 25.04.2023, 21:30 Uhr
Ort Veranstaltungssaal der AWO, Venloer Wall 15, 50672 Köln
Max. Anzahl Teilnehmende 20
Teilnahmebeitrag 20 €
Trainer*in Matthias Quarch › Team & Trainer*innen
Veranstalter Willi-Eichler-Akademie
Verfügbarkeit freie Plätze
Bildungsurlaub Nein

Barrierefreiheit

Wir möchten unsere Veranstaltungen barrierearm anbieten, um allen Interessierten eine Teilnahme zu ermöglichen. Leider können wir dies jedoch nicht immer garantieren. Solltest Du zur Seminargestaltung und den Räumlichkeiten Fragen haben, wende Dich gerne jederzeit an uns.

 

Solidarische Preise

Sollte die Teilnahmegebühr eine Hürde für Deine Teilnahme sein, schreib uns dies gerne mit Deiner Anmeldung. Es besteht die Möglichkeit, die Gebühr zu reduzieren.

Unsere politische Bildungsarbeit wird vom Land NRW auf der Grundlage des Weiterbildungsgesetzes gefördert. Die Seminare richten sich deshalb vor allem an Menschen, die in NRW leben oder arbeiten.

Kooperationen und Trainer*innen

Für unsere Bildungsarbeit kooperieren wir mit unterschiedlichen Organisationen, Vereinen und Netzwerken und arbeiten mit freiberuflichen Trainer*innen zusammen. Dies trägt dazu bei, dass unsere Angebote so vielfältig sind. Wenn Du selber Bildungsarbeit machst und Interesse an einer Zusammenarbeit hast, melde Dich gern bei uns!