Meine Seminarauswahl

Meine Seminarauswahl

Informationsbesuch in der JVA Köln-Ossendorf

Informationsbesuch in der JVA Köln-Ossendorf

Über das Seminar

Ziel des Strafvollzuges ist es, die*den Gefangene*n zu befähigen, zukünftig in sozialer Verantwortung ein Leben ohne Straftaten zu führen. Der Vollzug der Freiheitsstrafe dient auch dem Schutz der Allgemeinheit vor weiteren Straftaten. Schöff*innen wirken gleichberechtigt an Entscheidungen über ‚schuldig‘ und ‚nicht schuldig‘ mit. So müssen sie auch mitentscheiden, wie auf Straftaten verantwortungsbewusst und mit Augenmaß reagiert werden kann. Sie entscheiden auch mit, ob die Verhängung einer Freiheitsstrafe die angemessene Sanktion in einem Strafverfahren ist.
Wir gehen folgenden Fragen nach: Wie stellt sich der Alltag in einer Haftanstalt dar? Wie werden Häftlinge auf ein Leben nach der Haft vorbereitet? Welche Aufgaben hat ein moderner Strafvollzug heute? Diese und andere Fragen möchten wir im Rahmen unseres Informationsbesuches in der Justizvollzugsanstalt Köln-Ossendorf erörtern.
Die Teilnehmenden können einen Einblick in den Vollzugsalltag und die Vollzugspraxis bekommen.

Die JVA Köln-Ossendorf ist nicht barrierefrei.

Details

Beginn 01.02.2023, 10:00 Uhr
Ende 01.02.2023, 13:00 Uhr
Ort JVA Köln-Ossendorf
Rochusstraße 350, 50827 Köln
Max. Anzahl Teilnehmende 20
Teilnahmebeitrag 10 €
Trainer*in -
Veranstalter Willi-Eichler-Akademie
Verfügbarkeit Warteliste
Bildungsurlaub Nein

Aktuell sind alle Plätze belegt, Du wirst auf der Warteliste vermerkt.

Barrierefreiheit

Wir möchten unsere Veranstaltungen barrierearm anbieten, um allen Interessierten eine Teilnahme zu ermöglichen. Leider können wir dies jedoch nicht immer garantieren. Solltest Du zur Seminargestaltung und den Räumlichkeiten Fragen haben, wende Dich gerne jederzeit an uns.

 

Solidarische Preise

Sollte die Teilnahmegebühr eine Hürde für Deine Teilnahme sein, schreib uns dies gerne mit Deiner Anmeldung. Es besteht die Möglichkeit, die Gebühr zu reduzieren.

Unsere politische Bildungsarbeit wird vom Land NRW auf der Grundlage des Weiterbildungsgesetzes gefördert. Die Seminare richten sich deshalb vor allem an Menschen, die in NRW leben oder arbeiten.

Kooperationen und Trainer*innen

Für unsere Bildungsarbeit kooperieren wir mit unterschiedlichen Organisationen, Vereinen und Netzwerken und arbeiten mit freiberuflichen Trainer*innen zusammen. Dies trägt dazu bei, dass unsere Angebote so vielfältig sind. Wenn Du selber Bildungsarbeit machst und Interesse an einer Zusammenarbeit hast, melde Dich gern bei uns!